ELSTER, wine und Linux – nächster Teil

… ganz kurze Notiz: Habe am Wochenende auf Ubuntu ein neues WINE installiert (das aktuellste aus den Paketquellen von winehq.org), jetzt funktioniert ELSTER endlich. Komfortabel und schön ist zwar anders, geht aber. Es ist mir ein Rätsel, warum es auf Debian so unbedienbar ist. Bei der Gelegenheit kann ich den Gedanken nicht ganz von mir weisen, daß ich doch ein wenig aufmerksamer und liebevoller mit meinem (digitalen) Papierkrieg umgehen könnte. Rechnungslegung, Buchhaltung etc., da bin ich für mich persönlich ein wenig schluffig damit… bzw. schluffiger, als ich mir selbst das zugestehen möchte; und bisher war das nie ein Problem, weil einfach die Jahre vorher kein Geld da war, das irgendwelche Buchhaltung erforderte. Nun kann ich mich zwar nicht reich schimpfen, aber inzwischen ist anstatt irgendwie zu stopfender Löcher tatsächlich sowas wie ein Einkommen bei mir vorhanden. Und an den Gedanken, daß das auch Drum-Kümmern erfordert, muß ich mich irgendwie noch gewöhnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben. Notwendige Felder sind mit * markiert

*
*