Monatsarchiv: Mai 2010

Schwullesbische Veranstaltungen und ich: eine Haßliebe

Heute fiel es mir mal wieder so richtig auf: mit schwullesbischen Veranstaltungen verbindet mich eine ganz große Ambivalenz. Ausgedrückt in diesem Tweet heute: Ohnehin kann ich mit dem modernen „Gay“ als Lifestyle wenig anfangen. Nein, meine Befreiung besteht nicht in der Gelegenheit zum hemmungslosen anonymen Sex und nicht in auf einen Teil meiner Identität zugeschnittenen […]

Mein erstes Lolcat

… für einen Kollegen: Originalbild (OK, ich ertappe mich auf Arbeit auch immer wieder dabei, nach Versionskontrolle und kollaborativen Editoren zu verlangen… und langsam wird so Serverkram auch für mich interessant, aber ich bin noch lange nicht so weit, mir das auch von den technischen Skills her zuzutrauen.)

ELSTER, wine und Linux – nächster Teil

… ganz kurze Notiz: Habe am Wochenende auf Ubuntu ein neues WINE installiert (das aktuellste aus den Paketquellen von winehq.org), jetzt funktioniert ELSTER endlich. Komfortabel und schön ist zwar anders, geht aber. Es ist mir ein Rätsel, warum es auf Debian so unbedienbar ist. Bei der Gelegenheit kann ich den Gedanken nicht ganz von mir […]

Wollfärbecontent & Strickgedöns vom Wochenende

Das da habe ich am Sonntag gefärbt: Wurde ein wenig mehr lila, als ich eigentlich vorhatte, aber schön. Ich freu mich schon darauf, es zu verarbeiten.

Na, habt Ihr das Handtuch eingepackt?

Heute, am 25. Mai ist Towel Day. Der Tag, der nicht nur an Douglas Adams und sein “Per Anhalter durch die Galaxis” erinnert, sondern auch daran, daß ein Handtuch so ungefähr der praktischste Gegenstand ist den man dabei haben kann. Happy Towel Day!