Stonewall war schließlich ein Krawall

Als mir gestern ein Freund davon erzählte, entfuhr mir ein lautes „STRIKE!!!“. Wo ich doch letztens über den CSD gemeckert hatte: Eigentlich sollte Judith Butler mit dem Zivilcouragepreis des CSD Berlin ausgezeichnet werden, aber: sie hat ihn abgelehnt. Mit der Begründung, sie müsse sich von der „rassistischen Komplizenschaft“ des Berliner CSD distanzieren. Hier das Beweisstück: Quelle, gefunden bei eidechse.

Was mich das lehrt? Es gibt keinen isolierten Kampf um schwullesbische Rechte. So unbehaglich das vielen sein mag: Niemand ist isoliert, alles hängt zusammen. Und schließlich erinnert der Christopher Street Day ja eigentlich an einen Aufstand. Oder sollte er mal, bevor er zu dem wurde, was er jetzt ist. Der Transgeniale CSD ist ja erst diesen Samstag, am 26.06., da habe ich jetzt durchaus vor, ein Stück mitzulatschen.

Ich war übrigens nicht beim (normalen) CSD, sondern habe ganz schamlos dem Konsum gehuldigt – jetzt habe ich ein neues Badezimmerregal: ryuus neues Badezimmerregal Isses nich schön? 😉

Ein Kommentar

  1. Geschrieben am 21. Juni 2010 um 21:20 | Permalink

    ha! das ging mir ganz genauso. und ich hab auch statt dessen an einem stück möbel gewerkelt. (allerdings selbst gebaut.) vielleicht komme ich sogar am samstag mal vorbei.