Monatsarchiv: Dezember 2010

Handwerkscontent mal wieder

Damit Ihr hier nicht vollkommen vom Spinncontent entwöhnt werdet, mal wieder was davon:

Wenn eine eine Reise tut…

dann hat sie was zu erzählen. Oder so. Meine übliche Jultour – abhängen mit Freunden, beste Freundin im Saarland besuchen, dann noch die Familie – verlief mit relativ wenig Abenteuer, bis auf die Rückfahrt, die mir eine Odyssee zwischen Mannheim und Heidelberg bescherte und mir ein paar lautstarke „verfickte Kackdreckscheiße!“ entlockte. Ich habe mich mal […]

Gesegnete Wintersonnenwende!

Ab jetzt werden die Tage wieder länger. Ich wünsche allen, die es feiern, ein gesegnetes Jul.

Rauhnächte, Ruhnächte

Liebe Leute, ich freue mich, daß Ihr hier so fleißig kommentiert. Aber seht’s mir nach, wenn ich jetzt ein paar Tage keine Kommentare freischalte hier bzw. das Moderieren mal schleifen lasse. Ich brauch auch mal Zeit weg vom Internet und so und kann gerade nicht so auf Eure Kommentare eingehen, wie ich gern würde. Please […]

Respekt für Weiblichkeiten V: Vom Verlangen des Weibes nach dem Weibe

Ich schreibe diesen Text als eine, die sich unsicher ist, ob sie sich mit „femme“ und „feminin“ identifizieren soll. Das gleiche gilt für die Frauen, die ich begehrenswert finde: Soweit ich weiß, identifiziert sich keine von ihnen als femme, einige von ihnen würden wahrscheinlich sogar den Kopf schütteln über diese engstirnige Schubladisierung. Aber ich werde […]