FAWM die 3te: antarctica

Die Knie sind wacklig, der Kreislauf irgendwo unterirdisch, an was anderes als Schonkost mag ich gerade nicht denken, ich fühle mich wie durch einen Wolf gedreht… kurz: mich hat immer noch die Magen-Darm-Grippe im Griff. Die Stimme ist eigentlich in Ordnung, aber der Rest von mir ist nicht fit genug zum Singen. Wenn ich mich aber zum Singen nicht fit genug fühle, dann kann ich wenigstens schon längst fertig Musiziertes nachbearbeiten und mischen.

Eine der tollen Sachen an FAWM ist, daß es gemeinsames Arbeiten unterstützt. Da macht man unter Umständen mit Leuten von anderen Kontinenten zusammen Musik, die unter Umständen eigentlich ganz andere Musik machen als man selber, und das ergibt sich vollkommen spontan. Etwa im Fall von antarctica, das ich aus einem Stück des users ClassyPanda entwickelt habe. Mit dem Mix habe ich heftig experimentiert, es ist das erste Mal, daß ich mich näher mit Audioeffekten befassen mußte.

Jetzt mach‘ ich aber erstmal einen Spaziergang, in der Hoffnung, daß das meinen Kreislauf wieder ein wenig in Richtung Normallevel bringt…