Huch.

Ich sehe gerade, wie lange ich nichts geschrieben habe – dabei gibt es eine ganze Menge, das ich gerne schreiben würde. Nur: Mir fehlt die Zeit, das so differenziert zu tun, wie ich gerne würde. Da war ich etwa letztes Wochenende auf dem gendercamp. Und ich würde gern ausführlicher darüber schreiben, wie das für mich war, was es mir an neuem Denkstoff gegeben hat und wie ich jetzt über dieses Wochenende empfinde (Kurzfassung: für mich war’s toll, aber im Nachgang erfahre ich, daß das nicht für alle so war und das trübt das Vergnügen daran ein wenig). Ich hätte auch Lust, mal wieder etwas für die Nornirs Aett zu schreiben (also einen Blogbeitrag, nicht ein Forenposting), auch das eine längere, komplexere Sache. In etlichen Belangen ist mein Kopf voll mit klugen oder dummen Gedanken, die gerne ausformuliert würden, die zu klugen, differenzierten Texten wachsen möchten, aber ich sehe mich nicht imstande, mir die Zeit und die Kraft zu nehmen, die sie dazu bräuchten. Manchmal möchte ich stöhnen: „Hat nicht mal jemand ein Jahr Schreibstipendium für mich?“ Es nervt mich, daß so viel halbgedachtes und nicht fertig durchgearbeitetes in meinem Kopf steckt und sich in immer denselben Kreisen dreht, zumal öffentliches Schreiben für mich eine klasse Methode ist, mich mit gesellschaftlichem Kram auseinanderzusetzen, der mir zusetzt.

Trotzdem: Irgendwann gab es in den letzten Wochen einen Moment, wo ich feststellte: In meinem Interessenwirrwarr und in meinem chronischen Esel-zwischen-vielen-Heuhaufen-Gefühl gibt es doch einige wenige Leitsterne, der hellste darunter: die Musik. Dahinter muß das Bloggen gerade etwas zurückstecken. Es kommen bestimmt auch wieder Zeiten, in denen hier mehr los ist. Und vielleicht ist dann ja einer von diesen klugen, differenzierten Texten dabei, die ich jetzt gerade nicht schreiben kann.

Ein Kommentar

  1. Geschrieben am 20. Mai 2011 um 19:38 | Permalink

    Ich bin immer wieder von deiner Vielseitigkeit begeistert. Deine Musik gefällt mir. Ich habe sie mir auf ipernity.com angehört. Und deine Texte sind sowieso gut.