Musikfundstück: Dimmu Borgir

Eigentlich steh ich vom Vokalstil her nicht so auf Black und Death Metal, aber bei dieser Performance stimmt einfach alles. Und hach, Symphonic Metal in großer Besetzung! Das folgende Video stammt wohl von einer Show, die Dimmu Borgir letztes Jahr in Oslo gegeben haben und haut mich gerade ziemlich vom Hocker:

Ein Kommentar

  1. Conny
    Geschrieben am 3. Mai 2012 um 11:25 | Permalink

    Jaa, meine Schwester wär um ein Haar sogar hingefahren. Sie ist ganz froh, es dann doch nicht getan zu haben, gab ja genau um diese Zeit mal wieder Flugausfälle wegen isländischen Vulkanausbrüchen und drumherum steckte sie fett in engen Dienstplänen, bei denen es auf sie ankam.

    Das Album „Abrahadabra“ von 2010 habense ja komplett mit diesem Chor (Schola Cantorum Oslo – der dortigen Uni und der Akademie der Musik nahestehend) und Orchester (Kringkastingsorkestret = Orchester des norwegischen Radios) = insgesamt über 100 Leuten aufgenommen. Ganz, ganz tolle Platte, kann ich nur empfehlen.

    In der Besetzung, also mit diesen > 100 Leuten kommense übrigens für ein weiteres Konzert nach Wacken, und jetzt weißte den Grund, warum wir uns diese, langsam nicht mehr einsehbar teure Karte dennoch nochmal geholt haben.

    Shagrath halt ich übrigens für einen derjenigen, deren Kunst guttural zu singen am ausgereiftesten ist. Was der an Klangfarben beherrscht (übrigens inklusive Untertongesang) und das im Nachvollziehen völlig locker und gesund, ist schon der Wahnsinn!

    Btw., hier gehts zur kompletten Sendung: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Jtdom61KfFY

    Und noch einen – die Bergformation, die der Band ihren Namen gab: http://en.wikipedia.org/wiki/Dimmuborgir

    Und tschüss!