Monatsarchiv: Juli 2012

Hungrige Gespenster II: Gefühl zeigen?

Ein Argument, das in der Knutschdebatte der letzten Tage aufflammte: „Ja, aber wenn niemand mehr in der Öffentlichkeit Händchen hält oder knutscht, was für eine gefühlskalte Gesellschaft wird denn das dann?“ Dazu habe ich ein gewaltiges Aber, eigentlich zwei: erstens: wir leben in einer ziemliche emotions-inkompetenten Gesellschaft. (Dazu siehe mein Vorschlag unten.) Und zweitens: Gefühle […]

Im Untergrund des Kosmodroms Baikonur

… leben unter anderem diese putzigen Kerlchen: Gefunden dank Alexander Gerst.

ryuus Labercast, Episode 2: Gitarren und Songwriter-Veranstaltungen im Netz

Boah, das war ein hartes Stück Arbeit und Stückwerk obendrein. Das erste Stück habe ich schon Anfang Juli aufgenommen, die letzte Ergänzung erst vorgestern, und das Ganze zusammenzuschneiden und nachzubearbeiten, dazu bin ich einfach nicht gekommen – der Juli war bisher so ein Monat, wo irgendwer ständig Dinge in meinen Terminkalender gestopft hat und/oder den […]

Fly in peace, Sally Ride!

Gestern nacht las ich die Meldung bei Bad Astronomy: Die erste US-Astronautin, Sally Kristen Ride, ist am 23. Juli im Alter von 61 Jahren an den Folgen einer Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung gestorben.

Hungrige Gespenster I. Ein Versuch, Emotionswirrwarr zu verbloggen

Heute schwappte so eine Debatte durch Twitter, die mich mitnahm. Es ging um das Privileg heterosexueller Menschen in Zweierbeziehungen, in der Öffentlichkeit zärtlich zu sein (z.B. durch Küssen und Händchenhalten). Normalerweise hätte ich mit in den Chor derjenigen eingestimmt, die sagen: ja, ist ein Privileg und Menschen in Hetero-Beziehungen sollen sich mal Gedanken machen, wieviel […]