Monatsarchiv: Juli 2012

Nicht käuflich – eine Kurznotiz

Auch ein Grund, warum meine Handarbeiten nicht käuflich sind: Handmade 2.0 über Rechtsverstöße, die viele Kreative auf Dawanda, Etsy und Co. begehen, oft aus Unkenntnis. Kurz gesagt, geht es in dem Artikel darum, daß, wer Sachen herstellt, um sie zu verkaufen, gewerblich handelt und sich um die entsprechenden rechtlichen und geschäftlichen Dinge kümmern muß. Es […]

Linkschleuder 13.07.2012

So, ich habe mir gedacht, ich könnte ja auch mal wieder so ein bißchen Linkschleuder spielen, wenn ich grad nicht zum Ausführlich-Tiefgründig-Bloggen komme. Das sind die Sachen, die mich in den letzten zwei Wochen begeistert haben:

Die Konsequenzen des Irrsinns namens 50/90

Das kann dabei rauskommen, wenn ich versuche, Frust mit Gitarrespielen zu bewältigen:

Es ist amtlich…

… ich bin durchgeknallt. OK, nicht, daß ich ernsthaft versuche, das tatsächlich zu schaffen, aber so ein paar Songs will ich diesen Sommer schon schreiben. Neue Techniken lernen, das Songschreiben kultivieren, mit anderen Songwritern Spaß haben und vor allem einen Grund haben, an meinem musikalischen Handwerkszeug weiterzuarbeiten. Ist nicht so, daß nicht gerade genug andere […]

Neues aus der Kleidungsproduktion

Ich habe Grund zu hoffen, daß dieser Sommerpulli noch vor dem Ende des Sommers was wird 🙂 Die Handykamera hatte sich aus irgendeinem Grund verstellt und hat nur mit Winzifuzziklein-Auflösung aufgenommen. Meh. Eigentlich kann die viel besser.