Typisches Sonntagsproblem…

Ich möchte ausdrücklich keine Ratschläge zum Umgang mit der Situation, die ich in diesem Post beschreibe. Ihr glaubt nicht, was ich mir alles schon anhören mußte! Ich habe nur das Bedürfnis, mir das mal von der Seele zu schreiben, und es war zu lang für Twitter.

… irgendwie will an diesem Tag alles gemacht werden: Haushalt, chillen, Körperpflege, Sport, mal ausführlich Musik machen… es gibt einfach zu vieles, was ich mal in Ruhe machen möchte und das jetzt rumdrängelt: „Heute wäre doch DIE Zeit, um das zu machen!“ Das Ergebnis: Ich stehe wie ein Esel zwischen zu vielen Heuhaufen und mache am Ende gar nix von all dem.

In einem Bewerbungsgespräch vor ein paar Jahren sagte mir ein sehr karriereorientierter Mensch: „Mein Leben außer dem Beruf findet am Wochenende statt.“ Und exakt das Gefühl stellt sich ein, wenn ich mir unter der Woche keine Muße nehmen kann. Genau deswegen möchte ich nicht, daß mein nicht-berufliches Leben nur am Wochenende stattfinden kann: Weil dann das dieses Sonntagsproblem potenziert und dann viel zu viel Erwartung auf dem Wochenende lastet.

Exakt wegen solcher Sachen bin ich auch sehr dankbar für Verabredungen zum In-Die-Natur-Gehen. Das macht’s mir so unglaublich viel leichter, mir mal einen kompletten Tag freizuschaufeln.

Ein Kommentar

  1. tigr~
    Geschrieben am 16. Juli 2013 um 16:28 | Permalink

    Kommt mir bekannt vor 🙁 ich find’s aber klasse, dass du das hier teilst, und irgendwie beruhigend zu wissen, dass es anderen so ähnlich geht! liebe wünsche schick