Monatsarchiv: März 2015

Geschützt: #labelwerkstatt – cis/trans, Lesbischsein, Femmeness und Begehren

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

#bodypositivepractice: Das mit der Regelmäßigkeit.

Ich versuche ja eigentlich eine gewisse Regelmäßigkeit mit dem Sport zu erreichen, aber manchmal will das einfach nicht klappen. Diese Woche z.B., eigentlich wäre gestern schon ein Workout dran gewesen… und dann dauerte die Arbeit länger, viel länger als erwartet (und war dringend), und ich habe mich beim Einkaufen vertrödelt, und die Liebste kam eine […]

#bodypositivepractice month: Im Streß & Grenzen.

Ich kann gerade kaum mitverfolgen, was meine Mit-Übenden so machen, weil ich mit der Arbeit unter Streß geraten bin und die auch gerade intellektuell ziemlich anstrengend, aber auch, weil gerade recht viel in mir drinnen passiert. Dafür ist Sport eine tolle Möglichkeit, den Streß zu verarbeiten.

Body positive practice: Wieder ins Training finden und Prioritäten

Content Note: Gegen Ende des Textes kommt das Thema Gewicht zur Sprache. Gestern habe ich das erste Mal seit einem Monat wieder Krafttraining aus meinem Body Weight Exercises-Programm gemacht. Ich war in dem 10-Wochen-Plan Anfang Februar bei Woche 3 angekommen, allerdings sieht dieser Trainingsplan 4 Trainings pro Woche vor, für jedes Training brauche ich ca. […]

Body Positive Practice März: Meine Startbedingungen

Dieser Post ist Teil einer Serie über Body Positive Fitness. Das heißt: (Austausch über) Fitness ohne ständiges Reden übers Abnehmen, ohne Bewertung bestimmter Körperformen und -praktiken, ohne Diätgerede und auch ohne Reden darüber, ob bestimmte Körperformen und -praktiken gesund oder ungesund sind. Das findet mehr als genug statt; es schadet nicht, wenn diese Diskurse hier […]