Tag-Archiv: 31tagemusik

#31tagemusik Tage 15 & 16: Streß und Softwareupdate.

Gestern ging für frustrierenden #bewerbungsfoo drauf, zum Glück habe ich diese Runde erledigt. Deswegen leider, leider keine Musik. Den heutigen Tag habe ich mit Ausruhen, Essen und Kuscheln mit der Liebsten verbracht. Mußte nach diesen Streßtagen echt sein. Erst am Abend habe ich dann für 10 Minuten mal die Gitarre in die Hand genommen. Die […]

#31tagemusik Tag 14: nur kurz klampfen.

Heute kam ich nur kurz zum Gitarrespielen und habe die Giuliani-Variationen Nr. 1, 4 und 6 (und natürlich das Thema) durchgespielt. To Do, unbedingt: Nagelpflege (die Nägel rechts sind zu lang, das spielt sich nicht gut – auch wenn ich ja mit dem klassischen Nagelanschlag spiele, meine Wohlfühllänge ist da vergleichsweise kurz). Mit der Sauberkeit […]

#31tagemusik Tag 13: Befindlichkeit, dranbleiben an Gesangstechnik, neue Saiten und Auswendiglernen

Heute ging mein Alltag wieder unrund. Ich kämpfe mal wieder mit meinen Macken bezüglich Arbeit und Leistung, und gleichzeitig traue ich mich nicht, mir Zeit für Künstlerisches zu nehmen. Angesichts dessen, was in diesem Land grad so passiert, und von ein paar Todesfällen, die mich berühren, kommt es mir so bedeutungslos vor, mich jetzt um […]

#31tagemusik: Tag 12.

Gestern ging’s mir immer noch nicht so gut – „nicht so gut“ wie in: Ein Fall für Ibuprofen, Wärmflasche, Bett und nur absolute Lebensnotwendigkeiten erledigen. Heute geht’s dafür wieder aufwärts. Die Stimme will noch nicht so ganz wieder, und wie so oft, wenn die Stimme nicht hundertprozentig da ist, ist Brahms mein Go-To-Komponist. Und siehe […]

#31tagemusik: Die letzten paar Tage

Letzte Woche bin ich etwas eingebrochen. Es fällt mir schwer, nach den Weihnachts-/Neujahrsferien wieder Tritt zu fassen, und dann ist noch jemand aus meinem Freund_innenkreis schwer krank geworden. Hier mein Versuch, zu dokumentieren, was ich tat: 6. Januar Pause. Ich war damit beschäftigt, einen Konflikt in meinem persönlichen Umfeld und das, was er bei mir […]