Tag-Archiv: chor

Was singe ich da eigentlich? – Teil II

Dieser Text ist die Fortsetzung von „Was singe ich da eigentlich, Teil I„. Daß ich überhaupt in einem Chor singe, verdanke ich einer Sache, in der sich canta:re von vielen anderen klassischen Chören unterscheidet: Unser Repertoire ist zum allergrößten Teil weltlich. In anderen Chören habe ich meistens erlebt, daß christliche geistliche Literatur ganz selbstverständlich zum […]

Was singe ich da eigentlich? – Teil I

Wenn ich in den letzten zwei Wochen wenig gebloggt habe, dann liegt das vor allem an einem: Ich war mit Chorsingen beschäftigt. Wir waren vorletztes Wochenende auf Probenfreizeit – „Freizeit“ ist übrigens irreführend, es heißt nur, daß wir alle zusammen in die brandenburgische Pampa fahren und dort von Freitag abend bis Sonntag mittag proben, bis […]

Musikakademie Rheinsberg & Befindlichkeit

Ich komm mal wieder nicht zum Bloggen, weil mein real life so anstrengend ist. Mann mann mann. Letztes Wochenende war ich mit dem Chor in der Musikakademie Rheinsberg. Das Schloß und der Park sind fridericianisches 18. Jh. pur – symmetrisch angelegte Hecken, Statuen, Pavillons und künstliche Grotten. Und zur Musikakademie gehört ein kleines, aber voll […]

„Fair Orianna“ und ihre Musiker

Im Chor singen wir gerade Musik der späten englischen Renaissance, aus der Zeit der Königin Elisabeth I. und Shakespeares. Die klingt in etwa so: übrigens eins der kürzesten und am wenigsten komplexen Stücke in unserem Repertoire. Das meiste hat dann eher solche Ausmaße: