Tag-Archiv: film

Und noch ein schönes Filmprojekt

Ich muß da nochmal was pluggen. Und zwar gibt es wohl in den nächsten Jahren irgendwann einmal eine Verfilmung von Starhawks Roman The Fifth Sacred Thing. Über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter kann man die auch bis zum 21. August noch unterstützen. Daß das ein Indie-Projekt ist, freut mich in dem Fall, da ich befürchte, daß in […]

Notiz an mich selbst…

… im August das da angucken: Die Legende von Aang – Trailer Soll laut trailerseite.de am 19.8. starten und auch in 3D kommen. OK, da wird mal wieder das Cinestar im Sony Center fällig, denn natürlich will ich sowas dann im Originalton und 3D sehen. Gefunden beim Fotografenalltag.

Nachgedanken zu „Avatar“.

Mir sind da, nach dem zweiten Sehen (die Synchronisation ist gut, trotzdem gefiel der Film mir auf Englisch noch besser), noch einige Dinge zu „Avatar“ eingefallen. Erstens: Die Na’vi hätten wahrscheinlich nicht als Sympathieträger für ein Mainstream-Publikum funktioniert, wären sie nicht so „menschlich“, lies: so wenig abweichend von der westlichen Vorstellung vom „Naturvolk“. Und die […]

Die Neuentdeckung von Berlin, nebst einigen Gedanken zu Filmen

OK, dies wird einer der seltenen Befindlichkeitsposts. Ich leide nämlich gerade unter einer richtigen Flut von Impulsen, was ich gerne mal tun und mit wem ich mich gerne mal treffen würde. Scheint mir fast, daß ich gerade all die faszinierenden Kontexte, die Berlin zu bieten hat, neu entdecken könnte, wenn der Tag denn mehr als […]

Gesehen: Avatar

Meine beste Freundin und ihr Freund haben mir ein Kinoerlebnis zu Weihnachten geschenkt. Ein ganz wunderbares – es war mein Jungfernflug in sachen stereoskopisches 3D. Ich hatte erst befürchtet, daß das mit meinem Knick in der Optik (ich habe eine leichte Hornhautverkrümmung, dank der manche Sonnenbrillen bei mir Schwindel hervorrufen) nicht funktioniert, aber es funktionierte […]