Tag-Archiv: meta

Weniger twittern, mehr bloggen – #fail (und die Gründe)

Vor einiger Zeit nahm ich mir vor, mehr zu bloggen und weniger zu twittern. Was ist daraus geworden? Nichts. Aber ich weiß jetzt, warum.

So ein Versuch: Mehr bloggen, weniger twittern. 

Letztens stellte ich fest: Manchmal schreibe ich Sachen auf Twitter, die sich über viele Tweets hinweg erstrecken.Ich finde es selber immer ein bisschen anstrengend, so einem Tweet-Thread zu folgen, gerade, wenn mir jemand einen Ausschnitt davon in die Timeline spült und ich dann erst einmal den Anfang finden muss… Von Diskussionen, die schnell unübersichtlich werden […]

Befindlichkeits-Foo

Der Laufschuhnotstand ist behoben – aber ich fühle mich derzeit etwas zerlegt. Als lägen die Einzelteile, aus denen ich bestehe, chaotisch in der Gegend rum. Motivation und Disziplin: gleich Null. Wenn ich gerade was blogge, dann entweder drüben auf riesenheim.net oder für die Nornirs Ætt. Ich arbeite da gerade in Rekordgeschwindigkeit einen größeren Rezensionsstapel ab […]

Kommentarspamnotwehr

Ich bin gerade genervt: Hier werden massiv Spamkommentare gepostet – nicht von Euch, werten Leser_innen, sondern von irgendwelchen Blackhat-SEO-Buden oder Robots. Die kommen alle nicht durch, aber sie landen in meiner Kommentarmoderations-Warteschlange und können u.U. dafür sorgen, daß ich Nicht-Spam-Kommentare übersehe/beim Spam-Aussortieren mit aussortiere. Deshalb habe ich gerade die Kommentare für Artikel, die älter als […]

Das Manifest der egoistischen Handarbeiterin, oder: Warum ich keine Handarbeits-Aufträge annehme.

So, nur weil ich auf ipernity dieser Tage eine solche Diskussion am Laufen hatte, eine grundsätzliche Sache: ich mache Handarbeitskram nur für mich und meine absoluten Lieblingsmenschen. Ich mache Handarbeit zu meinem Vergnügen. Und ich mache es, weil ich Freude daran habe, hinterher die Sachen, die rauskommen (Sachen, die mir passen und die so aussehen, […]