ryuus Hort

Heißer Lesetip

Meine beste Freundin hat mir, wie üblich, wenn ich sie mal wieder für einige Monate, ein Jahr – wer weiß das im Voraus? – nicht sehe1, ein Buch geliehen. Nachdem ich mich dagegen verwahrte, wie üblich einen dicken Fantasyschmöker mitzunehmen, blieb es bei einem schmalen Bändchen. Keine Fantasy diesmal, aber äußerst vergnüglich. Und ich muß es nicht mal selbst rezensieren – das hat engl auf the common reader getan. “Lesebefehl” liefe dem Charakter des Buches zuwider, daher nur: Wärmste Empfehlungen, die Kritik und eventuell sogar “The Uncommon Reader” selbst zu lesen.

Ach ja: Ich mußte doch an einigen Stellen laut lachen. Wahrscheinlich fehlt es mir an britischer Contenance.

  1. die beste Freundin wohnt im Saarland, unsere Verbindung ist leider meist aufs Telefon beschränkt