ryuus Hort

Urlaub & Behördenfrust

Wer sich gefragt hat, warum es hier die letzten Wochen so still war… Ich war mal wieder auf meiner üblichen Tour de Südwest. Erst war im Kraichgau beim Althing der Nornirs Ætt, dann bei der Familie und dann bei meiner besten Freundin.

Blick von Mutterns Balkon

Jetzt bin ich physisch zurück, meine Seele hängt noch irgendwo zwischen der Südpfalz, dem Saarland und dem Kraichgau.
Berlin dagegen begrüßte mich mit einem Schlag ins Gesicht.Kaum angekommen, habe ich in meinem Briefkasten einen Bescheid in einer Ämterscheiß-Angelegenheit gefunden, die ich seit 2009 mit mir rumschleppe. Mit Datum vom 31.7., sie wollen Geld von mir haben (das ich auch zähneknirschend rausrücke, die Summe ist nicht so klein) und Zahlungsfrist eine Woche.

Okeeokee, ich bin froh, endlich einen Punkt unter die Angelegenheit machen zu können (möge es denn tatsächlich damit abgeschlossen, erledigt und aus der Welt geschafft sein), aber trotzdem: Sowas pißt mich gewaltig an. Ich kriege enge Fristen gesetzt, aber selbst lassen sich die Amtsschimmel drei Monate Zeit, um mir einen Bescheid in einer meines Wissens seit Mai entschiedenen Sache zu schicken (und der ganze Kladderadatsch entstand überhaupt erst aus behördlicher Unfähigkeit, in angemessener Zeit zu reagieren). Morgen rufe ich da an und beschwere mich mal. So nicht, liebe Behörden.

Mehr Fotos kommen bei Gelegenheit in mein ipernity, ich hole mir jetzt erstmal ein Bier und packe meine Sachen fertig aus.