ryuus Hort

Musik, auf die ich mich diesen Herbst freue

Ich mag den Herbst ja nicht. Ich bin ja so ein Sommerwesen, und wenn es dann wieder kalt wird und es immer früher dunkel wird, macht mich immer das erst einmal melancholisch. Aber dieser Herbst wird mir versüßt durch die Vorfreude auf ein paar neue Platten:

Am 20. September kommt das neue Album von Dream Theater. Deren letzte CD „A dramatic turn of events“ kann ich ja rauf und runter hören – ja, ich schätze, ich bin ein Fan geworden 🙂

Ende des Jahres wird Ingo Vogelmann, Produzent der Singvøgel, DJ und Elektronische-Musik-Macher, eine neue Platte mit dem Titel „Wherever you are“ herausbringen. In das erste Stück kann eins auch schon reinhören. Hammer, finde ich.

Noch kein konkretes Veröffentlichungsdatum gibt es für ein Album der Singvøgel, ein Titel ist noch nicht bekannt, aber irgendwann diesen Herbst soll es ein Crowdfunding geben, damit auch diese Platte als physischer Tonträger erscheinen kann. Ich durfte mal wieder einige der entstehenden Lieder in ganz roher Form beim diesjährigen FAWM hören und beim Videodreh für das Crowdfunding dabei sein – Wurzelfrau hat ein paar Impressionen davon verbloggt – , aber was genau auf das neue Album kommt und wie das dann klingen wird, weiß ich auch noch nicht. Ich bin gespannt.