Android & Audioformate – Randnotiz

Hier hatte ich ja schon überlegt, ob ein Smartphone was für mich wäre und bin zu dem Schluß gekommen: wenn, dann ein Androide.

.ogg scheint, wie ich heute diversen Suchmaschinenbefragungen entnommen habe, unter Android nicht so das Problem zu sein, FLAC dagegen eher. Noch ist FLAC für mich nicht so interessant, weil es relativ viel Speicherplatz verbrät und Speicher bei mir nicht sooo üppig ist. Aber das könnte sich eines Tages ändern.

Derzeit habe ich für mobile Beschallung einen geradezu antiken mp3-Player.

Bastelrechner für ryuu?

Also – irgendwie überlege ich immer noch, ob ich den alten Rechner irgendwie wiederbelebe oder mir gleich Ersatz hole. Es kann der Prozessorkühler sein. Da bin ich, wenn ich das Modell nochmal besorge, das jetzt verbaut ist, mit ca. 17 Öcken dabei.
Es kann aber auch das Netzteil oder (meine Vermutung) das Mainboard sein. Das wird dann teurer. Und ich habe wenig Lust, auf blassen Dunst Geld auszugeben – zumal das Mainboard zu ersetzen, bei der alten Hardware, die ansonsten drinsteckt, bedeuten könnte, daß ich noch mehr austauschen muß, damit es wieder zusammenpaßt.

Old_computer_3
Auf die Dauer ist ein Netbook als alleiniger Computer auch ein wenig arg minimalistisch. Zumal wenn man schon mal am Wochenende einen ganzen Tag vor dem Rechner hockt und Text schubst. Dafür hänge ich dann auch mit dem Netbook, ist meine Erfahrung, am Schreibtisch.