ryuus Hort

Heute ist Ada Lovelace Day!

Ich wunderte mich heute mittag, was all diese Tweets über Ada Lovelace sollten – war heute ihr Geburtstag? Ihr Todestag? Weder noch: heute ist Ada Lovelace Day!

Wer die Dame nicht kennt: Augusta Ada King, Countess of Lovelace (1815-1852) war die erste Person, die sich vorstellen konnte, was man außer Rechnen mit einem Computer machen kann:

Sie war davon überzeugt, dass eine Maschine eines Tages dafür genutzt werden könne, komplexe Musikstücke zu komponieren und Graphiken zu erstellen, und sowohl wissenschaftliche wie praktische Anwendung finden werde.1

Ada Lovelace

ryuu und ihr Bastelrechner, III: Hardware schrauben

Irgendwie ist gerade Computerbastelzeit. Der asaaki hat z.B. gerade versucht, ein Netbook mit gentoo zu bestücken, was nicht ganz geklappt hat. Dieses Wochenende waren mir dann doch andere Dinge wichtiger als an Hardware zu schrauben. Gestern abend allerdings habe ich mich da rangemacht… und das Basteln war tatsächlich erstmal eine Tätigkeit mit dem Schraubenzieher.

Die inneren Werte: 512 MB RAM hat der Bastelrechner und 80GB HD, immerhin schon eine SATA-HD. 1,8GHz Prozessortakt sollten für das meiste reichen, ein 64-bit-fähiger AMD-Prozessor steckt drin. Ein optisches Laufwerk war nicht dabei, das ist ein Mangel, den ich auf jeden Fall beheben wollte! Und da im alten Rechner reichlich RAM steckte, sollte auch zumindest der eine noch freie Slot mit zusätzlichen 512 MB bestückt werden – mit 1GB RAM arbeitet es sich doch schon etwas besser als mit einem mageren halben. Das Mainboard hat (juhu!) noch IDE-Slots, da kann ich die alte HD aus dem alten Rechner reintun (80GB) und vor allem das DVD-Laufwerk einschrauben.

So der Plan.

Bastelrechner für ryuu?

Also – irgendwie überlege ich immer noch, ob ich den alten Rechner irgendwie wiederbelebe oder mir gleich Ersatz hole. Es kann der Prozessorkühler sein. Da bin ich, wenn ich das Modell nochmal besorge, das jetzt verbaut ist, mit ca. 17 Öcken dabei.
Es kann aber auch das Netzteil oder (meine Vermutung) das Mainboard sein. Das wird dann teurer. Und ich habe wenig Lust, auf blassen Dunst Geld auszugeben – zumal das Mainboard zu ersetzen, bei der alten Hardware, die ansonsten drinsteckt, bedeuten könnte, daß ich noch mehr austauschen muß, damit es wieder zusammenpaßt.

Old_computer_3
Auf die Dauer ist ein Netbook als alleiniger Computer auch ein wenig arg minimalistisch. Zumal wenn man schon mal am Wochenende einen ganzen Tag vor dem Rechner hockt und Text schubst. Dafür hänge ich dann auch mit dem Netbook, ist meine Erfahrung, am Schreibtisch.