ryuus Hort

ryuus Labercast, Episode 2: Gitarren und Songwriter-Veranstaltungen im Netz

Boah, das war ein hartes Stück Arbeit und Stückwerk obendrein. Das erste Stück habe ich schon Anfang Juli aufgenommen, die letzte Ergänzung erst vorgestern, und das Ganze zusammenzuschneiden und nachzubearbeiten, dazu bin ich einfach nicht gekommen – der Juli war bisher so ein Monat, wo irgendwer ständig Dinge in meinen Terminkalender gestopft hat und/oder den Finger auf der Fast Forward-Taste hatte. Wenn die Lautstärke und die Qualität also etwas schwanken – wißt ihr bescheid. Ich hoffe, auphonic hat trotzdem was Hörbares draus gezaubert, sonst muß ich da nochmal mit schwerem Audiobearbeitungsgerät ran.

Zur Sache: Ich rede über meine (Akustik)Gitarren, die Unterschiede zwischen Konzert- und Westerngitarre und was bei der Anschaffung meiner Westerngitarre ausschlaggebend war. (Auf das Thema 12-string-Gitarren einzugehen, habe ich vergessen; ich finde die Dinger nämlich grandios, aber sie sind schwer zu spielen.) „Dolle Dinger“ sind diesmal FAWM und 50/90.

Wenn ich in den Shownotes was vergessen habe: fragt mich in den Kommentaren. Links gibt’s nach dem Link.

Zwei neue Songs

Ich habe im letzten Post erwähnt, daß eins von meinen noch nicht aufgenommenen FAWM-Liedern endlich fertig ist. Gestern abend habe ich mich mal auf den Hosenboden gesetzt und das unperfekte Demo ganz roh zusammengehauen:

Es sind noch ein, zwei Verspieler drin, und die Gesangsstimme kann auch sauberer. Mit dem Arrangement könnte ich noch so viel machen, z.B. Klavier und Streicher dazu… aber das ist für die Zeiten, wenn ich mal echt Zeit zum Aufnehmen und perfektionistisch sein habe.
Ich widme dieses Lied allen Leuten, die Wissenschafts-Publicity betreiben und Laien wie mich immer wieder zum Staunen bringen über dieses tolle Ding namens Universum, in dem wir leben.