ryuus Hort

Wie ich mir einen Action-/Fantasy-/Science Fiction-Film wünschen würde

@baum_glueck bringt mich immer wieder auf interessante Gedanken… heute hatten wir diese Unterhaltung:

Ich liebe ja, wenn ich mal Filme gucke, Action-Blockbuster. Wenn ich ins Kino gehe, darf gerne geprügelt und geballert werden. Die Special Effects-Abteilung darf ruhig reichlich zu tun haben. Und ich mag Fantasy und SF. Ich mag Filme, deren Welten nicht so funktionieren wie unsere alltägliche. Ich mag Schwertgeschwinge, Kampfkunst und Zauberei, ich mag Rumgefliege mit Raumschiffen.

Ich erwarte, wenn ich ins Kino gehe, meistens keine Weltverbesserung und meistens komme ich mit dem Gehalt an alltäglicher Kackscheißeden üblichen Normen in Filmen so halbwegs klar. Was mich aber immer wieder frustriert, sind zwei Dinge: Erstens die totale Heteronormativität dieser Filme. Ich bin fast schon erleichtert, wenn in einem Film mal keine Lovestory vorkommt oder die Lovestory nur eine winzige Nebenrolle spielt.

Meine Filme 2011

Mehr so als Notizen für mich selbst halte ich mal fest, was ich letztes Jahr geguckt habe:

Animationsfilme
Wall E – süüüß! Die Protagonist_innen des Films, nämlich die Roboter, bringen es fertig, ohne Worte sehr beredt zu sein. Der Anfang ist ein wenig beklemmend, aber später macht dieser Film irren Spaß.
Drachenzähmen leicht gemacht – ein echter Familienfilm und ebenfalls supersüß. Ich bin fast vom Sofa gefallen vor Lachen.