ryuus Hort

Huch.

Ich sehe gerade, wie lange ich nichts geschrieben habe – dabei gibt es eine ganze Menge, das ich gerne schreiben würde. Nur: Mir fehlt die Zeit, das so differenziert zu tun, wie ich gerne würde. Da war ich etwa letztes Wochenende auf dem gendercamp. Und ich würde gern ausführlicher darüber schreiben, wie das für mich war, was es mir an neuem Denkstoff gegeben hat und wie ich jetzt über dieses Wochenende empfinde (Kurzfassung: für mich war’s toll, aber im Nachgang erfahre ich, daß das nicht für alle so war und das trübt das Vergnügen daran ein wenig).